I believe sexism permeates our society everywhere even today. When I wear a dress and high heels and invite my accountant to a prestigious members club to discuss my own business structuring, people assume that he’s the member at the club (when’s my own name on the membership) as well as he’s the one paying. They also assume that we are likely on a date.
These are small details but they are still impeding female empowerment as well as general respect for women’s achievements. You are either beautiful and sexy and treated like an object or you dress like a man and talk serious business – I will definitely will keep fighting stereotypes for the young girls that follow me on my social channels. To me – fashion is a very strong means of expression. The right people wearing the right clothes – like an empowered woman in a beautiful feminine dress – and spreading a strong message have a positive impact on trends and opinions. Yet, it’s important to say that men should be involved in the female empowerment agenda, too – it’s a joint effort for a better world together. Feminism means never again being told that ‘a girl can or cannot do this or that’. It really is that simple. We need to fight prejudice on female empowerment – I do that by leading by example and speaking out loud.

Ich finde, dass unsere Gesellschaft überall von Sexismus durchzogen ist. Wenn ich meinen Buchhalter in einen prestigereichen Privatclub in London einlade, um rechtliche Fragen zu besprechen und dabei ein Kleid und High Heels trage, denken die Leute, dass er das Mitglied ist und auch bezahlt (obwohl mein Name auf der Mitgliederliste steht). Oder dass wir ein Date haben.

Das sind kleine Details, aber sie zeigen, dass es immer noch Kräfte gibt, welche dem Erfolg von Frauen (und ihrer Anerkennung) im Wege stehen. Entweder man ist schön und sexy und wird behandelt wie ein Objekt oder man zieht sich an wie ein Mann und spricht über ernsthafte Geschäfte. Mode gibt mir die Macht, mich selbst auszudrücken: Es hat einen grossen Einfluss auf Trends und Meinungen, wenn die richtigen Leute sich richtig kleiden, wie eine selbstbewusste Frau in einem schönen, femininen Kleid. Es ist aber auch wichtig, dass Männer in die Agenda der weiblichen Emanzipation einbezogen werden. Das ist eine gemeinsame Anstrengung für eine bessere Welt. Feminismus bedeutet, dass niemand mehr sagt, eine Frau könne dieses oder jenes nicht tun. Wir müssen Vorurteile über die Emanzipation beseitigen. Das tue ich, indem ich als Beispiel vorangehe und laut meine Meinung sage.

 

Xenia Tchoumi, digitale Influencerin und Unternehmerin

 

Comments

comments

Total
188
Shares